Zeit zwischen den Jahren

Aus Liber Paganum
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Jahresende des germanischen/nordischen Kalenders fällt auf die Wintersonnenwende bzw. das Julfest, also auf den 21. oder 22. Dezember. Das neue Jahr beginnt mit dem ersten "neuen Mond" danach. Damit dauert diese Zeit im kürzesten Fall nur wenige Minuten, oder im längsten Fall fast 28 Tage, im Durchschnitt also etwa zwei Wochen.

Die Zeit zwischen den Jahren gilt als ungünstig für den Abschluß von Verträgen oder andere geschäftliche Aktivitäten. Man besinnt sich eher auf den familiären Bereich und sammelt Kräfte für das kommende Jahr.

In der Mythologie des keltischen und nordischen Kulturraums sind in dieser Zeit die Geister der Ahnen sowie diverse sowohl positive als auch negative Kräfte auf Midgard unterwegs.