Mimir

Aus Liber Paganum
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mimr (nord. "Erinnerer, Weiser")

Weiser Wasserriese, Quellgeist, Orakelwesen; Berater Odins

Mythologie

Er ist der Hüter des Mimirbrunnen an der zweiten der drei Wurzeln der Weltenesche Yggdrasil. Mimir trinkt mit dem Gjallarhorn aus diesem Brunnen und erhält so seine Weisheit. Die Quelle der Weisheit und Erkenntnis erschien Odin so wertvoll, daß er für einen Trunk daraus eines seiner Augen verpfändete.

Mimir wurde nach dem Götterkrieg zusammen mit Hönir als Friedensgeisel zu den Vanen geschickt. Seine Weisheit erregte jedoch Argwohn und so wurde Mimir der Kopf abgeschlagen und nach Asgard zurückgeschickt.

Odin nahm sich des Kopfes an, balsamierte ihn und erweckte ihn zum Leben, damit Mimir ihm weiterhin mit weisem Rat und Prophezeihungen zur Seite stehen kann. Der Kopf sieht alle verborgenen Dinge.