Háttatal

Aus Liber Paganum
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der dritte Teil des Skaldenlehrbuchs von Snorri Sturluson, das um 1222 bis 1223 entstand. Das 102 Strophen umfassende Gedicht wurde von Snorri selbst verfasst, er präsentiert darin 100 verschiedene Versarten skaldischer Dichtkunst.

Der Verslehre beigefügt ist ein kommentierender Prosatext. Das Háttatal enthält eine Aufzählung aller Snorri bekannten, beziehungsweise von ihm als repräsentativ empfunden altnordischen Versformen sowie ein Lobpreis auf Jarl Skúli und den norwegischen König Hákon Hákonarson.

Der Inhalt besteht aus drei Teilen:

1. Strophe 1 - 30 König Hákon,
2. Strophe 31 - 67 Jarl Skúli
3. Strophe 68 - 102 beiden Männern gewidmet ist.

Das Háttatal wurde noch nicht auf Deutsch übersetzt, es gibt aber eine englische Übersetzung. Leider habe ich noch nichts online gefunden.

Háttatal in altnordischer Sprache
Háttatal in isländischer Sprache
CyberSamurai Encyclopedia of Norse Mythology: Háttatál (Altnordisch)